Innovationen beginnen mit Visionen
Sonderlösungen in der Fertigung   

3D Kompakt Mess- und Prüfgerät PG3



Im Rahmen von Produktionssteigerungen werden auch die Qualitätskontrollen in Genauigkeit und Schnelligkeit angepasst.  Unser mobiles und universelles 3D Kompakt Mess- und Prüfgerät PG3 trägt durch die dreidimensionale Prüfung mittels 3D-Sensor zur Optimierung Ihrer Produktqualität bei.

Der im Tischgerät eingebaute, berührungslose 3D-Sensor liefert sofort vollständige Oberflächendaten in realen Maßeinheiten auf wenige Mikrometer genau und kann deshalb zu Erstmuster-vermessungen, Entwicklungsarbeiten und Stichprobenkontrollen in der Fertigung genutzt werden. Das Prüfgerät besitzt eine Werkstückverwaltung und kann in kürzester Zeit vom Nutzer auf die Messung verschiedenster Bauteile eingestellt werden. Die Objektbewegung erfolgt motorisiert.

Die Möglichkeiten der Prüfung von Merkmalen wie beispielsweise Ebenheit, Länge, Breite, Höhe, Durchmesser, Volumen sowie An- und Abwesenheitsprüfung unterstützen den Anwender bei der Umsetzung einer Null-Fehler-Strategie.







Funktionsweise
:
Die Messung erfolgt mit einem Laser-Profilsensor.
Die zu vermessenden Werkstücke werden manuell auf einen Werkstückträger positioniert und der Messvorgang wird gestartet. Dabei wird das Werkstück motorisch unter dem Laser-Profilsensor verfahren und die Messwerte aufgenommen. Anschließend wird das Werkstück wieder zur Ausgangsposition gefahren.
Im Hintergrund werden die Berechnungen der Mess-/Prüfdaten ausgewertet und auf einem 15“ Touch Screen angezeigt.

Optional können alle Messdaten protokolliert werden.


Anwendungsbeispiele
:

  • Vermessen von Bauteilen
  • Lesen von geprägten oder vorstehenden Zeichen
  • Ebenheitsprüfung
  • Anwesenheitsprüfung
    (Erfassen fehlender Objekte in Behältern oder Packungen durch Prüfen der Höhe)
  • Volumenberechnung, z.B. zur Portionskontrolle
  • Detektion von Oberflächenfehlern
  • Messen von Höhen und/oder Schieflagen von Komponenten
  • Und vieles mehr...

 
Bedienung
:
Einfache Bedienung über eine menügeführte Struktur, via Touch Screen.

Parametersatzverwaltung:
Die einmal eingegebenen Maße und Toleranzen können in einem Parametersatz gespeichert und bei einem Umrüsten durch die Eingabe einer Nummer wieder aufgerufen werden.

Messdatenarchivierung:
Über Parameterwerte können Messergebnisse als Archivdaten deklariert werden. Diese Archivdaten werden über ein Speichermedium remanent gespeichert und stehen für weitere Auswertungen mit Standardprogrammen
(z.B. MS-Excel oder MS-Access) zur Verfügung.

Weitere Informationen:
Gerne bieten wir Ihnen auch kundenspezifische Lösungen an.